Sonntag, 8. September 2013

Die Wartezeit hat ein Ende. Heute morgen ging es endlich los. Aufstehen um 4 damit ich ordentlich müde werde um zumindest ein paar Stunden zu schlafen. Checkin, warten und ab in den Flieger. Wie sollte es anders sein mehrere Passagiere sind nicht zum Flieger gekommen, bis das Gepäck wieder rausgesucht und gefunden wurde war knapp 2 Stunde rum. Aber was sind schon 2 Stunde wenn ich 24 Stunden fliege und schließlich gibt's ja keine Stehplätze ... am Anfang wurde gesagt das dauert keine halbe Stunde. Ich hab noch witze gemacht... als es dann zwei wurden wurde ich selbst unruhig - in Kuala Lumpur hatte ich selbst auch nur 2 Stunden Aufenthalt. Die Spannung stieg mit jeder Flugstunde aber vor dem umsteigen gab es erstmal Frühstück, um 1 Uhr deutscher Zeit. Wenn euch von der Vorstellung nicht schlecht wurde wäre es bei den Turbulenzen dazuGekommen. Um ca. 2:30 Uhr war dann Frühsport angesagt, quer durch den Flughafen rennen. Ich hatte ganze 10 Minuten zum umsteigen! Geschafft! Aber ich fragte mich die ganze Zeit, ist mein Gepäck auch so schnell mitgenommen? In Sydney sah es lange Zeit so aus als ob das nicht der Fall war aber ich hatte Glück. Und so konnte ich los. Vorher wurde aber mein Gepäck von einem Spürhund abgesucht.
(Zwei-)Tagesfazit: 17000 km geflogen dafür 25 Stunden gebraucht, 8 Filme geschaut 6 Mahlzeiten gegessen und fix und alle.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen